Akupunktur

Die Akupunktur ist ein Teil der chinesischen Medizin. Die über 4000 Jahre alte Heilmethode aus China hat auch im Westen Anerkennung gefunden.

Die traditionelle chinesische Akupunktur behandelt nach Untersuchungsbefunden wie Pulsdiagnostik, Zungendiagnostik sowie Beurteilung anderer Krankheitszeichen des Körpers, z.B. Gesichtsfarbe, Stimme, geschmackliche Vorlieben u.a.

Aus diesen Untersuchungen wird eine Diagnose aufgestellt, die den energetischen Zustand des Patienten beinhaltet.

Daher zielt die traditionelle chinesische Akupunktur auf die Wiederherstellung des energetischen Gleichgewichts. Das Ziel der chinesischen Medizin ist die Erhaltung und Wiederherstellung ganzheitlicher Harmonie von Körperkräften (Yin und Yang) und der fünf Körperorgane.

In der Regel dauert die erste Sitzung ca. eine Stunde. Meist behandelt man 1 mal wöchentlich. Die Behandlung ist oft so effektiv, daß nur 2-3 Behandlungen durchgeführt werden müssen. Bei chronischen Fällen oder geringem Ansprechen können sich Behandlungen auch über Wochen und Monate hinziehen. Oft kann schon anfänglich die Behandlungsdauer festgelegt werden.

Zu Beginn wird eine körperliche, ganzheitliche Untersuchung durchgeführt, die Pulsdiagnose, Zungen- und Hautdiagnostik beinhaltet. Nach einer durchgeführten Meridiandiagnostik wird ein Therapieschema erstellt. Schmerzakupunktursitzungen dauern nur ca. 20 min. Sehr wirkungsvoll ist auch die Ohrakupunktur oder die Behandlung mit Dauernadeln z.B. bei chron. orthopädischen Problemen.

Die Kosten für die Behandlungen werden grundsätzlich von den Privatkassen übernommen. Gesetzlich Versicherte müssen leider selbst bezahlen (ermäßigter Satz).

Akkupunktur
Akupunktur ist anwendbar u.a. bei aller Art von Schmerzen:

  • Migräne, Kopfschmerzen
  • Trigeminus-Neuralgien
  • Energielosigkeit (Burn-Out-Syndrom)
  • Funktionsstörungen bes. der Gelenke und der Wirbelsäule
  • Lähmungen
  • Heuschnupfen
  • Tinnitus
  • Anti-Stress- und Anti–Aging
  • Suchterkrankungen

Bei Krebs kann man die Energielage stärken und die Nebenwirkungen der Krebsbehandlung mildern.

Chronische Erkrankungen brauchen nach Beseitigung oder Erleichterung der Beschwerden zwecks Vermeidung ihrer Wiederkehr regelmäßige Wiederholungsbehandlungen.

Die Behandlung wird mit sehr feinen Nadeln durchgeführt und ist weitgehend schmerzfrei. Nebenwirkungen der behandlung sind bei fachgerechter Ausübung weitgehend unbekannt.


Categories: Therapieverfahren

Tags: