Hochdosis- Vitamin C Infusionstherapie

Hochdosis- Vitamin C Therapie

Die Bedeutung des Vitamin C für den Körper wurde den Seefahrern (16.-18.Jh.) durch das Auftreten von Skorbut besonders dramatisch deutlich:
Zahnfleischbluten, Zahnausfall, Infektneigung, Gelenkentzündungen, Muskelschwund, nicht heilende Wunden, Fieber etc.
Im Gegensatz zu den meisten Tieren kann der Mensch kein Vitamin C mehr bilden und muß es von außen mit der Nahrung aufnehmen. Durch das Erhitzen der Nahrung, das Schälen von Obst verlieren wir viel Vitamin C.
Die notwendigen täglichen Mengen sind sehr umstritten und liegen zwischen 100 mg (DGE) und mehreren Gramm.
Seit den Forschungen des Nobelpreiträgers Prof. Dr.  Linus Pauling (1901-1994) in den 60er Jahren propagierte er eine Zufuhr von Vitamin C im hohen Grammbereich. Diese Erkenntnis kam durch Umrechnung der bei Tieren gemessenen Vitamin C Spiegel und deren Umrechnung auf den Menschen zustande.

Funktionen

  • Abwehrstärkung und Immunstimulation
  • Stimulation des Entgiftungssystems
  • stabilisiert Hormon- und Nervensystem
  • timuliert das Bindegewebe, wichtig für Knochen/Gelenke und Wundheilung
  • Bei schweren Krankheiten benötigt der Körper wesentlich höhere Vitamin C Dosen!
  • Weiterhin kann über den Darm nur beschränkt Vitamin C aufgenommen werden.
  • Vitamin C ist wasserlöslich und muß ständig zugeführt werden, da der Körper es nicht speichern kann
  • ist das wichtigste Antioxidanz im wässrigen Bereich des Körpers (>50%) und schützt den Körper somit vor Schadstoffen und Strahlenbelastungen.
  • bei chronischen Entzündungen benötigen die Immunzellen vermehrt Vitamin C

Indikationen

  • Streß, Erschöpfung, Leistungsminderung
  • Infektanfälligkeit
  • Bakterielle, virale Infekte,Pilze
  • Unterstützung bei Krebserkrankungen z.B. in den Intervallen von Strahlen-/Chemotherapie
  • Stützung des Immunsystems vor und nach großen Operationen
  • Wundheilungsstörungen
  • Behandlung chronischer Erkrankungen wie Rheuma, Asthma, Allergien
  • Durchblutungsstörungen von Gehirn und Herz, bei Gefährdung durch Embolien, Thrombosen
  • Ausleitung von Umweltgiften, Schwermetallen und Lebensmittelzusatzstoffen

Bei Gesunden reichen 5 große Mahlzeiten mit Obst und Gemüsen täglich aus, um den Bedarf an Vitamin C zu decken. Was einem Gesunden schon nicht leicht fällt, ist für einen Kranken oft nicht zu bewältigen, zumal der meist mitgeschädigte Darm oft nicht  zur vollen Aufnahme befähigt ist.

In diese Situationen ist therapeutisch häufig die Infusion von bis zu 15 g reines Vitamin C sinnvoll. Oft werden mehrere Infusionen als Serie verabreicht, teilweise 2-3 mal/Woche.


Categories: Therapieverfahren