Praxiskonzept

Die effektivste Heilmethode ist
die achtsame Integration mehrerer Therapieformen!

praxiskonzept_dr_bommer

PRAXISSCHWERPUNKTE

  • Behandlung von CFS (chron. Erschöpfungssyndrom) und Burnout
  • Biologische Krebstherapie
  • Analyse chronischer Infektionen durch Bakterien, Viren und Pilze
  • Umweltmedizin. Analysen von Belastungen durch Schwermetalle, Zahnmaterialien und Umweltgiften

Keine einzige Behandlungsform, schulmedizinisch oder alternativ, ist allein in der Lage, komplexe Störungen des menschlichen Körpers, des Geistes und der Seele zu beseitigen.

Dies war für mich der Grund eine PRAXIS FÜR INEGRATIVE MEDIZIN mit Kombination mehrerer alternativer und klassischer Therapieformen zu gründen.

Hierbei geht es nicht um eine Polypragmasie, sondern um eine wirkliche Synthese von sich ergänzenden Heilmethoden und deren Abstimmung auf den einzelnen Patienten. Nach vielen verschiedenen Versuchen und auch Enttäuschungen in der Therapie verfüge ich mittlerweile über ein ausgewogenes Repertoire an Therapieansätzen, das komplex genug ist um wirksam zu sein, aber auch vor Einseitigkeiten und Übertreibungen schützt.

Im Vordergrund steht aber immer die Person des Patienten in seiner ganzen Subjektivität! Was für den einen Patienten gilt, muß nicht für den anderen gelten! Der Patient ist auf Augenhöhe und wird mit allem gebührenden Respekt und Achtsamkeit behandelt! Oft weiß der Patient am besten, was ihm gut tut!

Dies setzt ein hohes Maß von Individualisierung voraus, dem wir durch grundsätzliche Behandlungszeiten von ca. 25 Minuten/ pro Behandlungstermin Rechnung tragen.

Die Vorbeugung von Krankheiten durch Stärkung des eigenen Körpers, des Geistes und der eigenen Seele durch präventive Verfahren ist dabei unser vorderstes Anliegen!

Mein Hintergrund:

  • eine fundierte allgemeinärztliche (25 Jahre Niederlassung als Allgemeinmediziner),
  • naturheilkundliche (Approbation als Heilpraktiker, viele ärztliche Fortbildungen) Erfahrung.
  • psychotherapeutische als auch psychiatrische Ausbildung (Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie).
  • Zusatzqualifikation in Geistlicher Begleitung und Spezialisierung für die Behandlung von Spirituellen Krisen