TCM Akupunktur-Meridian-Massage

AKUPUNKT MERIDIAN MASSAGE

Die Akupunkt Meridian Massage (AMM) ist eine energetische Behandlungsform, die westliches und östliches Denken miteinander kombiniert. Schwerpunkt der AMM ist das rund 5000 Jahre alte Wissen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) sowie deren Akupunkturlehre.

Energiekreislauf und Gesundheit

Als Meridiane bezeichnet die chinesische Medizin Energiebahnen, durch die Energieströme (Qi) fließen. Sie versorgen nach eigenen speziellen Regeln den gesamten Körper und bilden einen Energiekreislauf. Die rund 360 Akupunkturpunkte liegen auf Meridianen (Energieleitbahnen) und funktionieren ähnlich wie Lichtschalter. Das bedeutet: Durch das Behandeln der Akupunkturpunkte lässt sich der Energiefluss „anschalten“.
Während die Akupunktur gezielt einzelne Punkte mit Nadeln behandelt, wird bei der AMM ft TCM ohne Nadeln und somit unblutig gearbeitet. Gleichzeitig werden nicht nur die einzelnen Punkte, sondern der gesamte Meridianverlauf behandelt. Fließt das Qi im Meridian-, Akupunktur und Organsystem gleichmäßig – und hat der Körper selbst die Kraft dieses Fließen aufrecht zu erhalten – ist der Mensch gesund.
Alle Beschwerden entstehen durch einen gestörten Energiefluss. Bestimmte Regionen im Körper werden dann entweder mit zu viel oder zu wenig Energie versorgt. Daraus entstehende Energiemängel oder Energiestaus führen – früher oder später – zwangsläufig zu Fehlfunktionen.

Krankheit entsteht: Ursachen für Energieflussstörungen

Narben, verheilte Knochenbrüche, Metallimplantate oder Tattoos können Störfelder darstellen. Häufig sind sie für Störungen Ihres Energieflusses verantwortlich – egal wie alt sie sind. Das energetische Gleichgewicht stören können aus Sicht der TCM zudem: Ernährungsgewohnheiten, klimatische Faktoren, das soziale Umfeld, statische Probleme von Wirbelsäule und Gelenken; zudem können emotionale und psychische Einflüsse eine Rolle spielen.

Behandlungsziel der Akupunkt Meridian Massage

Ziel der AMM ft TCM ist es, Ihren Energiefluss wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Dabei wird aus energievollen Bereichen des Körpers Energie
abgeleitet und energiearmen Bereichen das Qi zugeführt. Dieses erreicht Ihr Therapeut, in dem er sanft Ihre Meridiane massiert oder gezielt Akupunkturpunkte behandelt. Milder AMM ftTCM-Behandlung will Ihr Therapeut erreichen, dass Ihr körpereigenes Regulationssystem (Innerer Arzt) angesprochen und somit Ihre Selbstheilung aktiviert wird.

AMM: Wie sieht die Behandlung aus?

Das markanteste Arbeitsgerät des AMM ft TCM-Therapeuten ist ein spezielles Metallstäbchen, mit dem er Ihre Meridiane und Akupunkturpunkte massiert. Zur Erhebung des Befundes nutzt der Therapeut neben der chinesischen Zungen- und Pulsdiagnostik oftmals auch das Ohr: Es kann genaue Rückschlüsse auf Ihren aktuellen energetischen Gesundheitszustand liefern. Um Ihr energetisches Gleichgewicht wiederherzustellen, kann es durchaus vorkommen, dass die AMM ft TCM-Behandlung nicht direkt in den Bereichen durchgeführt wird, die Schmerzen oder Beschwerden aufweisen, sondern in völlig anderen Regionen.

Die Behandlung mit dem AMM-Stäbchen können weitere Therapiemaßnahmen ergänzen: z.B. Schröpfen, Schaben, Magnettherapie, Moxa oder sanfte Therapieströme. Nicht selten sind Gelenkfehlstellungen, statische Wirbelsäulenprobleme oder blockierte Kreuzbein-Darmbein-Gelenke/lliosakralgelenke (KDG/ISG) die Ursache für Beschwerden. Sie können den Energiefluss stören und werden im Rahmen der AMM ft TCM auf sanfte Weise behandelt. Mit gezielten Übungen, die Sie selbst zuhause durchführen, können Sie Ihren Behandlungserfolg stabilisieren. Die Akupunkt Meridian Massage behandelt ohne Nadeln und ist frei von schädlichen Nebenwirkungen. Aufgrund der unblutigen Behandlungsweise ist die AMM H TCM ganz besonders für Kleinkinder, Menschen die Nadeln fürchten, für Diabetiker (Zuckerkrankheit) und bei
Lymphödemen zu empfehlen.

Anwendungsgebiete der AMM ft TCM

Die Akupunkt Meridian Massage kann bei vielen Beschwerden helfen – sie ist jedoch kein Allheilmittel und kann keine Wunder vollbringen. Dennoch haben AMM ft TCM-Behandlungen schon oftmals wundersame Erfolge gezeigt. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) spricht sich bei einer Vielzahl von Indikationen für die Behandlung durch Akupunktur aus. Diese Indikationen können auch auf die AMM umgesetzt werden, da sie auf den gleichen Gesetzmäßigkeiten und Prinzipien wie die Nadelakupunktur’aufbaut. Vor allem bei akuten Entzündungen, wo Massagen oder Krankengymnastik oft nicht möglich sind, weil diese zu stark reizen könnten, stellt die AMM eine sehr gute Alternative dar.

Die AMM wirkt gut bei Erkrankungen, die durch funktionelle Störungen verursacht worden sind. Migräne, Wirbelsäulenbeschwerden, Neuralgien, rheumatische Erkrankungen und Erkrankungen der Gelenke sprechen gut auf AMM an. Da die AMM auf den gesamten Menschen wirkt, lassen sich mehrere Störungen gleichzeitig beeinflussen. Als positiver Nebeneffekt der Therapie können sich u.a. Verdauungsbeschwerden oder Schlafprobleme normalisieren.

Falsche Ernährungsgewohnheiten können dennoch den Energiefluss aus dem Gleichgewicht bringen. Ihr AMM ft TCM-Therapeut erklärt Ihnen gerne die thermischen und geschmacklichen Wirkungen von Nahrungsmitteln und Getränken, so dass Sie selbst die Möglichkeit haben, Ihren Energiehaushalt günstig zu beeinflussen. Jede Mahlzeit ist ein energetischer Eingriff in den Energiehaushalt.